Montag, 3. August 2015

Das messianische Heilsversprechen durch ein Schneeballsystem



Im Leben läuft nicht alles rund. So ist es halt. Ein jeder von uns kann sicherlich davon ein Lied singen. Sei es, weil die Freundin abgehauen ist. Sei es, weil ein lieber, alter Angehöriger verstorben ist. Sei es, weil man arbeitslos geworden ist.

Ein Bekannter meldete sich vor ungefähr einem Monat nach langer Zeit bei mir. Er ist Mathematiker und erfüllt eigentlich alle Stereotype seines Berufsstandes. Schlaksig, introvertiert, scheu. Man könnte ihn auch einen Nerd nennen. In der heutigen Gesellschaft ist das ja nicht mehr unbedingt eine Beleidigung, sondern manchmal auch eine respektvolle Anerkennung.

Dieser Bekannte ist seit mehr als drei Jahren arbeitslos. Seit dem Ende seines Studiums fand er keinen Job. Ein weiteres Beispiel, um den vermeintlichen Fachkräftemangel zu widerlegen. Er schrieb nämlich ein paar Bewerbungen und hätte eigentlich locker beruflich fußfassen müssen. Doch mit dem Schreiben von Bewerbungen tat er sich nach eigenen Angaben sehr schwer, weil ihm das Verfassen von Texten nicht liegt. Also schrieb es nicht allzu viele Bewerbungen, was bei seinem Beruf eigentlich auch nicht nötig wäre. Nach vielen gescheiterten Versuchen hat er sich von seinem Traum verabschiedet. Früher wollte er nämlich Aktuar bei einer Versicherung werden. Seine freiwillige Aufgabe ist ihm nicht zu verdenken, schließlich will niemand dauernd gegen die Wand laufen müssen. Trotzdem hat er einen neuen Traum. Und zwar den vom anstrengungslosen Wohlstand. Dieser Wohlstand ist nicht exorbitant und vielleicht geradezu bescheiden, wenn man von rund 1.800 € monatlich ausgeht. Und so will er sich als freier, unabhängiger Mitarbeiter beim Produzenten für Nahrungsergänzungsmittel „Lifeplus“ versuchen.

An dieser Idee mit Wohlstand durch Nahrungsergänzungsmittel wollte mich der Bekannte teilhaben lassen, was natürlich sehr großzügig von ihm ist. Als er beim ersten Treffen nach langer, langer Zeit von der Idee erzählte, erwiderte ich ihm, dass es sich dabei um ein Schneeballsystem handle. Trotzdem lud er mich zur Vorstellung der Geschäftsidee ein. Ich war ganz neugierig, blieb aber skeptisch. Wie sollten auch Einkünfte ohne Arbeit generiert werden? Schließlich leben wir ja nicht im Schlaraffenland!

Am heutigen Sonntag, dem 02. August 2015, war dann das Treffen. Zu fünft saßen wir in seinem WG-Zimmer und ließen uns die Geschäftsidee von seiner Schwiegermutter in spe erklären. Die Show begann damit, dass sich jeder vorstellen sollte. Solche Einstiege dienen bei Schneeballsystemen normalerweise immer dazu, dass der Referent von den Teilnehmern der Runde die Schwachpunkte erfährt. Also blieb ich vergleichsweise wortkarg. Die anderen drei Teilnehmer plauderten locker daher. Dass sie Nahrungsergänzungsmittel für eine sinnvolle Sache halten, schließlich decke herkömmliche Nahrung ja angeblich nicht den menschlichen Bedarf ab. Außerdem sei es doch toll, wenn man sich nebenbei etwas dazuverdienen könne. Durch diese Antworten zeigte sich das Publikum überwiegend euphorisch und wollte geradezu leichte Beute sein.

Dass jedoch Nahrungsergänzungsmittel in den meisten Fällen Placeboeffekte aufweisen, belegen Erfahrungsberichte aus dem Internet. Außerdem stellt eine unabhängige Studie von Stiftung Warentest klar, dass eine ausgewogene Ernährung den Nährstoffbedarf eines Menschen in der Regel abdeckt. Damit sind also Nahrungsergänzungsmittel nicht zwingend erforderlich.

Allerdings ging es während des Vortrags gar nicht um die tolle Wirkung der Mittel. Vielmehr wurde auf messianische Art und Weise erklärt, welch großartige Finanzeinkünfte sich durch das Verkaufen und Empfehlen dieser Pillchen erzielen lassen. Die Tabletten und ihre Wirkungen standen also von Anfang an im Hintergrund. Es ging also in erster Linie um den Vertrieb. Dass man der Referentin jedoch grundsätzlich betrügerische Absichten unterstellen könne, war nicht der Fall. Sie vertrat ihre Überzeugung und glaubte allen Anschein nach an das vermeintlich faire Vertriebssystem.

Bei diesem System handelt es sich um ein sogenanntes Netzwerk-Marketing-Modell. Dazu quatscht man Freunde an, die daraufhin Freunde anquatschen und so weiter. Dadurch sollen angeblich Provisionen für den Werber sowie den Werber des Werbers abfallen. Die IHK Stuttgart warnte im Jahr 2014 bereits, dass solche Netzwerk-Marketing-Systeme Schneeballsysteme beinhalten. Trotzdem wurde dieses System im Vortrag als revolutionär gefeiert. Und es soll anstrengungslosen Wohlstand erzeugen. Das haben angeblich Juristen, Mediziner, Ökonomen und viele andere tolle Typen bereits erkannt. Allerdings geht Intelligenz nicht unbedingt mit der beruflichen Tätigkeit einher. Es gibt nämlich auch dumme Juristen, Mediziner und Ökonomen.

Doch bei „Lifeplus“ kann man sich angeblich seine Zeit frei einteilen, man ist unabhängig, man muss sich nicht mit Kollegen herumärgern. Und wie es bei messianischen Systemen halt so ist, ist man erlaucht, daran teilzuhaben. Schließlich sind nicht nur Juristen, Mediziner, Steuerfachleute, Wirtschaftswissenschaftler und viele andere an diesem System beteiligt. Nein, man selbst darf auch mitmachen. Und so wandelt sich das Hilfsverb „müssen“ zum „dürfen“. Man muss nicht mehr arbeiten, man darf arbeiten. Doch mit solch einer Argumentation lässt sich jede Tätigkeit rechtfertigen. Schließlich muss man als Müllwerker nicht arbeiten, als Müllwerker darf man den Abfall durch die Stadt kutschieren. Als Bauer muss man nicht früh aufstehen, man darf früh aufstehen. Und natürlich muss man nicht bei „Lifeplus“ mitmachen, man darf es selbstverständlich.

Auf diese Art und Weise zünden solch fadenscheinige Argumente bei den interessierten Zuhörern, schließlich wird deren Raffgier bedient. Als Legitimation des vermeintlich bevorstehenden Erfolgs dienen die bloßen Zahlen der Gewinnbeteiligung. Zahlen mit Gewinnerwartungen blenden jedwede Realität aus. Fünf Prozent Provision gibt es bei „Lifeplus“ angeblich für einen neu geworbenen Kunden und 25 Prozent an Provision, wenn der eigens geworbene Kunde selbst einen weiteren Kunden wirbt. Natürlich sei das alles ganz fair, so die Referentin. Schließlich kriege der Produzent lediglich 40 Prozent des Gesamtpreises. Doch mit solch einer Argumentation wird das Pferd von hinten aufgezäumt. In der seriösen Wirtschaft argumentiert kein Händler auf diese Weise. Es gibt dort keinen Fixpreis. Normalerweise gucken Händler, welche Vergünstigungen sie ihrem Kunden anbieten können, um für ihr eigenes Unternehmen den größten Erfolg herauszuholen. Und natürlich wird dieser Vertreter auch entgolten, wenn er keinen Vertragsabschluss vorweisen kann. Ganz im Gegensatz zu dem Netzwerk-Marketing-System von „Lifeplus“. Hier muss man solange werben, bis ein Dummer angebissen hat. Erst dann verdient man. Und dann bekommt man selbst nur fünf Prozent, während der eigene Werber 25 Prozent erhält. Dabei hat man doch selbst eine Person geworben. 25 Prozent gibt es also für das Nichtstun.

Aber einen normalen Menschen müssen auch die enorm hohen Vertriebskosten ins Auge springen. 40 Prozent kriegt der Produzent, während 60 Prozent nach prozentualer Festlegung über das Vertriebssystem ausgeschüttet werden. Dazu ein Vergleich: Im Mai 2015 erhielten die Milchbauern für einen Liter Milch knapp 0,30 €. Das sind zwar keine fairen Preise, aber so ist es nun einmal. Im Discounter kostete der Liter 0,51 €. Somit liegen die Produktionskosten in der seriösen Wirtschaft bei 60 Prozent, während der Vertrieb nur 40 Prozent kassiert. Stiegen die Milchpreise auf ein faireres Niveau, wäre der Anteil für den Vertrieb noch geringer.

Doch um die scheinbare Seriosität des Schneeballsystems zu untermauern, wird ein ehemaliger Ökonomieprofessor als Referenz herangezogen. Dabei handelte es sich um Michael Zacharias aus Worms, der seit 2007 nicht mehr wissenschaftlich tätig ist, dessen Thesen als widerlegt gelten, und der selbst einmal mit einem Marketing-Unternehmen pleiteging. Zacharias steht in familiärer Beziehung zum Bauunternehmer Jürgen Schneider, der wegen Betrugs zu mehreren Jahren Haft verurteilt worden war. Doch auf solche Makel wurde von der Referentin nicht hingewiesen. Es zählen nur Argumente, die für „Lifeplus“ sprechen. Alles andere wird ausgeblendet. Den Zuhörern reichen derartige Argumente aus. Die wollten scheinbar keine Gegenargumente. Raffgier macht eben blind. Das geht sogar so weit, dass Reportagen des Bayrischen Rundfunks ausgeblendet werden. Der BR ist diesbezüglich vollkommen unverdächtig und objektiv. Der BR ist eine rechtlich-öffentliche Rundfunkanstalt und hat einen Bildungsauftrag. Der Sender unterliegt im Vergleich zu Privatsendern nicht dem wirtschaftlichen Nutzen und ist von Werbeträgern abhängig. Doch einen Verweis auf den Beitrag aus dem Jahr 2014 fehlt.

Als weiteres Argument für „Lifeplus“ sollte die lange Tradition des Unternehmens dienen. Die Firma gibt es angeblich seit 1936. Diese lange Historie soll für die Seriosität des Unternehmens herhalten. Doch Geschichte lässt sich konstruieren. Und wenn die lange Tradition ein Argument für „Lifeplus“ ist, dann ist jeder jüngere Arbeitgeber also unseriös. Und damit auch das Auswärtige Amt, das 1955 entstand. Allerdings zählt das Auswärtige Amt zu Deutschlands besten Arbeitgebern, während „Lifeplus“ in solchen Studien nie auftaucht.

Im Referat gab es abschließend noch einen vermeintlichen Beweis für die Effektivität der Nahrungsergänzungsmittel. Dieser vermeintliche Beweis war jedoch eine belanglose Verlaufsstudie auf freiwilliger Basis und kein Doppelblindgutachten. In solch einer Verlaufsstudie kann jeder etwas behaupten, ob es wahr oder unwahr ist. Außerdem kann man da auch unliebsame Sachen aussparen. Dagegen sind die Gutachter in einem Doppelblindverfahren unabhängig und regressfähig. Diese Prüfer müssen Produkte auf Vor- sowie Nachteile überprüfen und diese Erkenntnisse in einer Studie ehrlich offenlegen.

Danach folgte eine halbstündige Diskussion. Wir diskutieren über die geringe Seriosität, das Schneeballsystem und die nicht stichhaltigen Argumente, die meine Einwände widerlegen sollten. Vorteilhaft war es, dass ich im Vorfeld wenig über mich preisgegeben habe. So wurde ich erneut nach meinem persönlichen Leben gefragt, damit meine Gegenpartei Anknüpfungspunkte hatte. Doch die Erwiderung, dass meine Biographie irrelevant sei, beendete die Diskussion.

Als ich dann zuhause ankam, suchte ich im Internet nach „Lifeplus“ und wurde prompt fündig. Meine Vorurteile bestätigten sich, weil auch andere glauben, dass es sich beim diesem Vertriebssystem um eine Sekte mit Schneeballsystem handle. In verschiedenen Internetforen wird das Vertriebssystem als unseriös sowie als Schneeballsystem und die messianische Anwerbung sowie Schulung als sektenhaft beschrieben. Danach ging ich auf die Homepage des Unternehmens und stellte fest, dass in erster Linie um unabhängige Vertriebsmitarbeiter auf Basis dieses unseriösen Netzwerk-Marketing-Modells geworben wird. Doch welche Firma wirbt so eindringlich um freie Mitarbeiter, wenn deren Produkte im Vordergrund stehen sollten? Scheinbar sind deren Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich der letzte Mist und das Vertriebssystem ein Schneeballsystem.

„Lifeplus“ ist eindeutig ein unseriöses Unternehmen. Es verspricht viel, doch Erfolgsgeschichten sind rar. Und somit wird der Bekannte in seinem euphorischen Irrglauben ins nächste Unglück stürzen. Dass Einwände für ihn unglaubwürdig sind, ist seiner Naivität und Raffgier geschuldet. Davor kann man ihn nicht unbedingt schützen. Und so dreht sich das Leben für ihn immer weiter abwärts. Schließlich sollen Schneeballsysteme und Sekten bereits ganze Freundeskreise und Familien zerstört haben. Kürzlich pries mir der Bekannte eine Rentenvorsorge ohne Anstrengung an. Ebenfalls ein Schneeballsystem. Er glaubt fest daran. Doch obwohl solche Sachen höchst unseriös sind, sind sie dennoch spannend.

Kommentare:

  1. Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich. Nur die Halbnarren und Halbweisen, das sind die Gefährlichsten.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter
    --------------------------------------------------------------------------
    Bevor man selbst durch seine eigene Meinung Halbwissen verbreitet, welche hier sogar schädlich ist - BITTE VORHER genau informieren!

    Hier definitiv über die Falschaussagen (Halbwissen) von:
    - WAS ist ein Schneeballsystem (keine Produkte - oder immer weiter steigender Preis - der ganz oben verdient am meisten und die unteren haben NIEMALS die Möglichkeit, die Ersten zu überholen usw.) - DAS ist ein einem SOLCHEN System definitiv NICHT der Fall...
    - Schneeballsysteme sind zudem ILLEGAL & VERBOTEN - sie werden sofort zur Anzeige gebracht! Die Firma wäre schon längst vom Markt!
    - Network-Marketing ist ein Seminarfach bei der IHK
    - selbstverständlich ist es viel Arbeit, sich mit einem solchen Marketingsystem selbständig zu machen (wer das Gegenteil behauptet, hat selbst keine Ahnung)
    - Im herkömmlichen Vertrieb behält der Hersteller 30-40% - dann kommen Lieferungen, Zwischenhändler, Lagerungen, Einzelhandel, Handelsspannen & Werbung hinzu, damit der Kunde zum Schluss 100% zahlt - WIE IMMER
    - in einem solchen System gibt es den Hersteller, welcher 40% behält - der Kunde zahlt 100% - jedoch werden die restlichen 60% als Bonus für die Empfehlungen gegeben...
    - Lest die aktuelle Studie über unsere "gezüchteten" Lebensmittel - die noch grün geerntet werden - was da noch alles an Vitaminen, Mineralstoffen etc. enthalten ist - im Gegensatz zu früher..... Es sind mittlerweile nicht mehr 5x/Tag - sondern mind. 8x Obst & Gemüse am Tag; Klar, mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung schafft man das! Ganz ohne Zweifel!
    & meinen ernsten Respekt an alle, die das schaffen & sich leisten können! -
    Ich kenne leider niemanden - nicht einmal ich, obwohl ich mich bewusst & gesund ernähre! (Ohne Glutamate, Hefeextrakte, Palmöl, künstliches Jod z.B. Jodsalz, das Gift: Flourid - und und und...) Es ist schon schwer beim Einkauf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das die Philosophie von Lifeplus, dass man anonym Kritiker mit objektiven sowie stichhaltigen Argumenten beleidigt?
      Ja, Schneeballsysteme sind verboten. Trotzdem gibt es sie. Und Lifeplus ist eins. Da kann irgendeine IHK noch so viele Network-Marketing-Seminare geben. Das sind keine Argumente, die sich ausschließen. Die Argumentation ist unlogisch und nicht stichhaltig. Außerdem werden Deinerseits meine Kritiken nicht objektiv widerlegt. Wie auch? Die Stiftung Warentest wurde als objektive Quelle und als Beweis für Kundenabzocke durch Lifeplus herangezogen. Ich bitte also um Mäßigung in der Kritik. Eigentlich müsste ich Deinen Kommentar löschen, doch damit wäre ich nicht besser als Lifeplus. Die würden jedwede Kritik umgehend löschen.

      Löschen
  2. Hallo.
    Ich finde das dieser Artikel ziemlich genau den Punkt trifft. Habe 2 Jahrelang mitbekommen was Life Plus aus einem Menschen macht.
    Es mag sein, dass die Produkte augenscheinlich helfen, was aber jetzt aber durch pure Geldgier ersetzt wurde. Die Geschichte zu meiner Meinung ist kurz erzählt,
    die Mutter meiner (ehemaligen) besten Freundin fing irgendwann an Produkte von Life Plus zu nehmen, und man konnte am Beginn wirklich sehen das Sie sich besser fühlte und auch besser drauf war.
    Leider war das der Anfang vom Ende, Sie fing an zu den sogenannten Seminaren zu gehen (welche wohl eher Gehirnwäsche zu nennen sind) holte die ganze Familie
    ins Boot, Mann und Tochter, und fing an Ihren gesamten Freundeskreis mit einzubeziehen. Es sind Gelder im Monat an Life Plus gegangen, von 400-600€ für die ganze Familie, Präparate die extra für den bestimmten Zweck zusammengestellt sein sollten.
    Man konnte dann im letzten Jahr regelrecht verfolgen, wie nur noch das Geld in den Vordergrund gerutscht ist.
    Ihre Worte:"Komm du bist ein wertvoller Mensch, lass uns für dich ein Konzept erstellen zur Verbesserung deiner Lebensqualität, und schau mal ich verdiene jeden Monat auch 500€ damit." (seltsamerweise alles Steuerfrei, und das in Deutschland wo alles besteuert wird)
    Wer das aber nicht wollte, war raus und das trotz Jahrelanger Freundschaften!
    Ich habe mich jetzt über 1 Jahr mit der Vorgehensweise dieser Firma beschäftigt, habe Material gesammelt, auch aus dem Engsten Kreis des Vertriebssystem von LP.
    Zusammengefasst nach diesem Jahr, die Vertreter von Life Plus (mit medizinischen Null/Halbwissen) spielen mit dem Leben der Menschen in deren Umfeld und zerstören Familien und Freundschaften mit Ihrer angeblich besseren Lebensqualität.

    @Henning K. Weiter so! Werde Ihren Artikel weiterempfehlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Marco F.
      Danke für die wahren Worte. Habe Familienmitglieder an diese "Sekte" verloren.
      Eine sprichwörtliche Gehirnwaschanstalt!

      Löschen
  3. Die Produkte sind sogar in der Kölner Liste. Daily Plus wurde schon oft getestet. So jetzt komme ich zum BR DR Hauner arbeitet für Nestle.,Nestel stiehlt Menschen Wasser.. Selber dick im Niutri Geschäft. Nah geht dir ein Licht auf? Nein willkommen im Pyramidensystem. Das ist das System wo du lebst. Ich habe keine Gehirnwäsche bekommen mir geht es gut durch Daily Plus mehr Energie. Jeder ist seines Glückes Schmidt. Schwimme mit oder gegen den Strom.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, mir hat der Mist fast eine Herz OP gekostet. Bin froh dass ich nicht so leicht zu beeinflussen bin. Kann sein daß es Menschen gibt denen live plus gut tut aber traurig ist es schon daß inkompetente Menschen auf ihre Mitmenschen mit Empfehlungen und Ratschlägen los gehen. Wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle. Habe nach drei Monaten alles abgesetzt.

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Henning K. ...sehr guter Kommentar ! Ich denke, dass die Gehirnwäsche bei LP so intensiv betrieben wird, dass man mit logischen und auch unwiderlegbaren Argumenten keinen LP´ler mehr erreicht. Auch ich werde Ihren Artikel weiterempfehlen.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Henning K. ...sehr guter Kommentar ! Ich denke, dass die Gehirnwäsche bei LP so intensiv betrieben wird, dass man mit logischen und auch unwiderlegbaren Argumenten keinen LP´ler mehr erreicht. Auch ich werde Ihren Artikel weiterempfehlen.

    AntwortenLöschen
  9. Henning K. ...sehr guter Kommentar ! Ich denke, dass die Gehirnwäsche bei LP so intensiv betrieben wird, dass man mit logischen und auch unwiderlegbaren Argumenten keinen LP´ler mehr erreicht. Auch ich werde Ihren Artikel weiterempfehlen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo zusammen.

    Ich habe eine Histaminintoleranz und damit meine Probleme. Vor ein paar Wochen hat mir meine Schwiegermutter in Spee eine Frau vorgestellt - die mir sicher weiterhelfen könnne. Gut also traf ich mich mit dieser.. das erste Gespräch war super und ich hatte ein gutes Gefühl bei der Sache. Sie erzählte von ihren Problemen und das jetzt alles wunderbar sei und sie nichts mehr habe bzw alles essen könne und seit 2 Jahren nicht mehr krank war - nur durch lifeplus. Nach meinen jahrelangen Strapazen dachte ich - DIE LÖSUNG!! Sie gab mir Infomaterial mit welches ich lesen sollte und mich nach dem lesen wieder bei ihr solle - das war ein Freitag. Bereits am Dienstag rief sie mich an und das 3 mal am Tag - da haben bereits meine Alarmglocken geläutet, weil nur aus Hilfsbereitschaft macht man das nicht. Es ging auch so weiter ich fühlte mich unheimlich unter Druck gesetzt. Sie lud mich zu einem Treffen ein und wollte unbedingt, dass ich Freude usw mitnehme. Das tat ich zwar aber lediglich deswegen, weil mir das alles sehr seltsam vorkam und ich nicht alleine zu diesem Treffen wollte.
    Das Treffen verlief gaaaanz anders als ich mir das gedacht hatte - ich dachte wir reden über unsere Probleme bzw. bekommen Tipps, weil es hieß es wäre jemand da, der uns alle Fragen beantworten könne.

    Im Endeffekt ging es lediglich darum neue Produkte vorzustellen und diese als lebensnotwendig darzustellen. Und nicht zu vergessen wie einfach man Geld verdienen könne obwohl man ja NUR den Menschen damit hilft. - Beim ersten Gespräch wurde noch so betont, dass man damit überhaupt nichts verdienen könne lediglich ein kleiiinen Bonus bekäme.. von wegen.. es kam mir davor schon sektenartig vor aber nach diesem Abend war ich mir zu 100 % sicher - meiner Freundin ging es genauso. Kurze Zeit später ging es los.. immer wieder wollte sie mich zu Treffen einladen und meinen Freund sowie den Mann meiner Freundin mit ins Boot holen - was ich 2/3 mal verneinte - sie lies nicht locker. Vor ein paar Tagen habe ich ihr dann gesagt, dass sie mich bitte in Ruhe lassen soll - ich Recheriert habe und kein Interesse an einem zweiten Standbein habe! Ich darf einen Satz von ihr zitieren: "Ein Junger Mann hat zu mir gesagt: Das Geschäft ist so groß, das muss man aus der Hausfrauenecke rausholen". hmm.. ja nach diesem Satz war mir eigentlich alles klar. Das einzige worum ich mir noch nicht klar bin - sind diese Nahrungsergänzungsmittel wirklich Schrott und unnütz oder hilfreich in bestimmten Lebenssituationen?

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia die Inhaltstoffe der Produkte regen zur Selbstheilung an. Man die Produkte sich sogar von der Krankenkasse erstatten lassen. Kannst du nach lesen in dem Buch von Frau Dr Petra Wenzel die Vitalstoffentscheidung. Da steht es drin. Sie ist Ärzten und hat das Buch geschrieben. Sie arbeitet mit den Produkten schon seit Jahren. Also alles seriös. Zur Bezahlung noch was eigentlich geht es darum das du nix für die Produkte bezahlst. Da durch das du es 3 Leuten weiter empfiehlst bekommst du ja einen sonder Boni. 1% von den Gewinn. Der Einnahme des Monats der Firma. Das heist für dich. 150 oder 160 Euro das kann schwanken. Auf dein Konto und deine Schwiiegermutter nicht mehr wie 5%. Pro Produkt. Also wer bekommt jetzt mehr? Dafür hat Life Plus den Ethik Preis bekommen. Glaub nicht alles was im Internet ist. Thomas D hat ein Lied geschrieben von einen Thomas Blank. Der war Mitglied von einer Sekte. Er wurde von Lifeplus rausgeworfen. Darum handelt das Lied vom Aufstieg und Fall des Thomas Blank. Natürlich gibt es auch Menschen die die Philosophie von Lifeplus nicht verstanden haben. Aber das hat nix mit den Gründern zutuen

    LG Meral

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    Meine Schwester ist leider auch in die Lp Falle getappt. Egal, welchen negativen Fernsehbeitrag oder Artikel gegenüber Lp ich ihr zeige, immer schmettert sie dagegen. "Die sind alle von der Pharmaindustrie gekauft...blabla",so ein Bullshit! Sie hofft auch, dass sie damit das große Geld verdient. Verdienen tun nur die Obrigkeiten. Ich selber leide an einem Lipödem und weiß, dass mir keine Tabletten und dergleichen helfen. Höchstens eine Op. So, da kommt meine Schwester und sagt, sie hätte mein Problem ihrer "Oberhexe" geschildert, diese sagte sofort, da müsse ich die Nachtkerzenölkapseln von Lp nehmen, die unterstützen die Lymphe und das würde helfen. Ich könnte aus der Haut fahren wenn ich sowas höre! Ich höre lieber auf zu schreiben, denn sonst muss ich gleich wieder schreiend im Kreis laufen, weil es leider Gottes so viele dumme Menschen gibt, die sich total schnell blenden lassen. Guter Artikel übrigens!

    AntwortenLöschen
  13. Deine Scherdter könnte dir helfen. Aber du willst lieber leiden mit einer OP die viel teurer ist als eine Stoffwechsel Optimierung.
    Die Dane die deine Schwedter gesponsert hat ist bestimmt keine Hexe. Deine Schwester wird erfolgreich werden. Bitte nicht dann weinen. Hier geht es ja zum Teil schon um Rufmord. Kennst du Karl Pilse? Lesen.

    AntwortenLöschen
  14. Ein Lipödem kann man nicht medikamentös behandeln. Bitte nicht dazu äußern, wenn man keine Ahnung hat!!! Ich selber komme aus der Medizin, also bitte. Eine Op ist nicht schlimm.

    AntwortenLöschen
  15. Ein Lipödem kann man nicht medikamentös behandeln. Bitte nicht dazu äußern, wenn man keine Ahnung hat!!! Ich selber komme aus der Medizin, also bitte. Eine Op ist nicht schlimm.

    AntwortenLöschen
  16. Ein Lipödem kann man nicht medikamentös behandeln. Bitte nicht dazu äußern, wenn man keine Ahnung hat!!! Ich selber komme aus der Medizin, also bitte. Eine Op ist nicht schlimm.

    AntwortenLöschen
  17. Selbst aus der Syntom Medizin. Ja genau die ist Phsrma gesteuert. Dein Probleme ist da durch deine Ernährung. Schlimm das dir das jemand sagt der keine Medizin Studium hat. Dein Körper ist sauer voll Schlacken.

    AntwortenLöschen
  18. Lern erstmal richtig deutsch, du hast außerdem keine Ahnung. Du, lass gut sein.

    AntwortenLöschen
  19. Lern erstmal richtig deutsch, du hast außerdem keine Ahnung. Du, lass gut sein.

    AntwortenLöschen
  20. Ich kann deutsch schreibe vom Handy. Schau mal nach Dr Dwight MacKee. Sogar fünf fach du auch? ��

    AntwortenLöschen
  21. Sehr auffällig, dass alle LP-Mitglieder das Gleiche sagen. Als hätten alle den selben Text auswendig gelernt. Clausius wollte mich auch schon mit in die Sache hineinziehen, doch man hat von Anfang an gemerkt, wie unseriös und sektenartig das Ganze ist.

    AntwortenLöschen
  22. Schön auf den Punkt gebracht. Meine Schwester macht auch seit über einem Jahr diesen Humbug mit. Sie hat zum ersten Mal im Leben einiges abgenommen (ich fürchte mich vor dem Jojo-Effekt, wenn sie die 300€ im Monat für sich und ihre Familie nicht mehr zahlt und die Produkte absetzt) und sieht meiner Meinung nach nicht 10 Jahre jünger, sondern durch die Falten jetzt 10 Jahre älter aus. Sie sagt, sie hat seitdem auch keine Rückenprobleme mehr, die Bandscheiben-OP vor 3 Monaten kann man da ja mal außer Acht lassen, und alles ist supi. Außer ihre Ehe, die möchte sie jetzt nach 12 Jahren sein lassen, weil sie bei so einem Brainwash-Seminar auf Mallorca einen weiteren Pillenheini getroffen hat, der ebenfalls gerne "Erfolg" hat und auch seine Ehe beenden will. Wenn das alles nicht nach SEKTE schreit, weiß ich es auch nicht. Es bleibt als letzter Punkt noch zu erwähnen, dass der Nachbar, der meine Schwester angeworben hat und das Zeug seit Jahren nimmt, jetzt Blasenkrebs hat und der Überzeugung ist, mit den Lifeplus-Produkten ginge das auch wieder weg. HILFE!!!

    AntwortenLöschen
  23. Wäre das nicht schön? LP Produkte futtern für teuer Geld und Aids und Krebs sind besiegt! Wovon träumen die nachts? Ich finde es erschreckend, dass erwachsene Menschen auf so einen Schrott hereinfallen. Die günstigen Nahrungsergänzungsmittel in bekannten Drogerien haben quasi dieselben Inhaltsstoffe. Ehrlich gesagt beiße ich lieber in einen Apfel oder in eine Kiwi.

    AntwortenLöschen
  24. Wie schnell manche Menschen (eigentlich sogar teilweise sehr intelligente Menschen) in die Fänge von Life Plus geraten können ist erschreckend. Wir sind auch mit Leuten befreundet, die darauf reingefallen sind.....die von Life Plus haben einfach im richtigen Moment zugeschlagen, da unsere Freunde in einer regelrechten Lebenskrise waren/sind. Jegliche Argumentation dagegen wird mit einem Lächeln abgeschmettert.....die Formulierungen sind wirklich immer die gleichen. Wenn man einmal hineingeraten ist, hat man so gut wie verloren. Man kann nur hoffen, dass sich diese Firma irgendwann selbst in den Ruin treibt oder endgültig von der Bildfläche verschwindet. Lasst euch nicht entmutigen von dem Life Plus Gerede der Mitglieder.....gegen Gehirnwäsche im richtigen Moment (Lebenskrise, schwache Persönlichkeit allg......)kann man so gut wie nichts ausrichten. Man sollte also eher Mitleid haben mit all diesen Menschen, die zwanghaft versuchen sich zu rechtfertigen.

    AntwortenLöschen
  25. Haha selten so gelacht �������� der war gut. ��

    AntwortenLöschen
  26. Wieder mal bestätigt....einfach Mitleid haben. Du tust mir sehr leid :-(. Hoffe du findest irgendwann wieder deinen Weg. Alles Gute.

    AntwortenLöschen
  27. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Auch ich habe eine ehemals gute Freundin an LP verloren. Sie hat sich um 180 Grad gedreht, und auch sie wiederholt mantra-artig die auswendig gelernten Sprüche wie: Unabhängig, freie Zeiteinteilung, Rentenvorsoge etc. Ich möchte hier auch nicht auf die Qualität bzw. Wirkung der Produkte eingehen, aber was ich nicht einsehe ist die Tatsache, dass jemand durch mich Geld verdient obwohl er nichts dafür tut. Arbeit hat der Vertriebler doch nur beim Anwerben und bei der ersten Bestellung. Ab dann verdient er jedes Mal mit wenn ich (selbst) die Produkte bestelle obwohl er keinen Finger dafür rührt!!! Kein Wunder sind die Produkte teilweise 3 Mal so teuer wie qualitativ vergleichbare Produkte bei "ganz normalen" Anbietern. Und ja, es gibt durchaus für viele der LP Produkte qualitativ vergleichbare Alternativen, wenn man sich mal die Mühe macht und recherchiert. Die Entscheidung, ob man Teil dieser zugegebenermassen sehr speziellen Gemeinschaft werden möchte muss jeder für sich selbst treffen.

    AntwortenLöschen
  28. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    ich habe einen Selbstversuch gestartet (angeblich ganz viel abnehmen mit Pillen - Extrakt aus der weißen Kudnexbohne). Losgeworden bin ich ja auch was - aber leider nur mein (Lehr)Geld!!! Ich kann nur jedem davon abraten, aber jeder ist bekanntlich seines eigenen Glückes Schmied!

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,
    ich habe einen Selbstversuch gestartet (angeblich ganz viel abnehmen mit Pillen - Extrakt aus der weißen Kudnexbohne). Losgeworden bin ich ja auch was - aber leider nur mein (Lehr)Geld!!! Ich kann nur jedem davon abraten, aber jeder ist bekanntlich seines eigenen Glückes Schmied!

    AntwortenLöschen
  31. Na super, das soll natürlich Kidneybohne heißen. Sorry!

    AntwortenLöschen
  32. Um auf die nahrungsergänzungsmittel einzugehen solltest du mal die Bücher von Andreas jopp lesen. Sind alle mit wissenschaftlichen Studien belegt.

    AntwortenLöschen
  33. Also manche Kommentare hier kann ich wirklich nicht verstehen. Jeder darf ja seine Meinung haben und das ist auch OK.
    Über den Vertriebsweg von Lifeplus lässt sich auch diskutieren. Ich sage es mal so: Es ist halt etwas anders als das was wir sonst kennen. Ob es einem passt oder nicht, darf ja jeder selber entscheiden.

    ABER: Über die Produkte, bei allem Respekt für alle Meinungsäußerungen, lässt sich doch wirklich nichts negatives sagen!
    Ich habe wirklich vieles online, in Lebensmittelläden, Apotheken und in vielen Selbstversuchen verglichen! Ich bin ehrlich der Meinung ich weiss wovon ich spreche!
    Wer ernsthaft vergleicht, weiss das es sich hier mit um wirklich sehr gute Produkte handelt.
    Wer wissenschaftliche Studien braucht, ob Nahrungsergänzung nötig ist oder nicht, soll sich selber schlau machen.
    Ich kann nur folgendes sagen: Bei meinem Vater haben 6 Monate Lifeplus Produkte deutlich mehr Erfolg gebracht, als 20 Jahre Medikamente! Und jetzt kann jeder sagen was er will, aber das sind persönliche Erfahrungen.

    AntwortenLöschen
  34. Finger Weg, glaubt mir, das ist nur Abzocke!
    Ich habe zwar dadurch Gewicht verloren, aber auch sehr viel Geld losgeworden! Man wird die ganze Zeit von seinem selbsternannten "Coach" unter Druck gesetzt, dass die Produkte toll und gesund sind. Durch mentaler Druck fühlt man sich dazu gezwungen, die Produkte mal auszuprobieren. Mein Hauptziel war mit relativ wenig Aufwand so viel wie möglich Pfunde zu verlieren. Während der Kur bin ich immer wieder zu komischen Gruppen auf Facebook und Whatsapp geaddet, wo die ganze Zeit die Produkte schöngeredet wurden. Ich fand die Leute überhaupt nicht natürlich, diese hatten nur das Ziel, neue Opfer zu finden, worüber sie mehr Bonus kassieren konnten. Ich wurde auch immer wieder zu sinnlosen Treffen eingeladen, die ich nie wahrgenommen habe, weil ich wusste, dass das alles gelogen ist. Ich habe zwar innerhalb 1 Monat 8 kg abgenommen, dürfte aber nicht sofort mit der Stoffwechselkur aufhören. Mein "Coach" hat mich dermaßen unter Druck gesetzt, dass ich noch weitere 2-3 Monate die Produkte bestellt habe. Während der Kur immer wieder dasselbe Gelaber, dass die Produkte super sind und wenn ich aufhöre, ich wieder alles kaputt machen werde. Er sagte mir sogar, dass man monatlich dazu bereit sein sollte, 150 - 250 € für sein Wohlbefinden zu investieren. Ja klar, mein schwerverdientes Geld sollten Betrüger bekommen! Letztendlich habe ich nach 4 Monaten eine schlimme Allergie mit Hautödem bekommen. Danach die Produkte sofort abgesetzt und es geht mir jetzt nach 2 Monaten viel besser.

    AntwortenLöschen